12.12.13

Frau Wien und ihre 4 neuen Freundinnen

Sie heißen Pia, Lone, Linda und Josefine. Zu finden sind sie im Lädchen, neben ihren vielen kleinen Artgenossen. Sie möchten raus in die große weite Welt flattern ...


11.12.13

Frau Wien, die Hühner und die Koffer

Am Samstag war ich zu Gast beim wunderbaren Kofferladen in Kassel. Es war so herrlich gemütlich, auch wenn wir auf beiden Wegen einfach kein Bahnkarma hatten, aber das Trollkind hat sich gefreut, länger Zug fahren zu dürfen als geplant.
Der Markt war wie letztes Jahr einfach schön, eine so heimelige Atmosphäre, so herzliche Menschen, ein sehr lustiger, unermüdlich Fröbelsterne faltender Standnachbar und 2 so reizende Gastgeberinnen. Leider bleib viel zu wenig Zeit mit allen zu reden, aber ich hoffe, das holen wir eines Tages nochmal nach.
Sonntag war dann wirklich Sonntag angesagt. Ein bißchen Auspacken, ja, aber hauptsächlich Beine hochlegen, Tee trinken, Bücher vorlesen und die Woche vorher hier angekommene gackernde Schönigkeiten streicheln, so voller Vorfreude auf nächstes Jahr, ein besonderes ...

6.12.13

Frau Wien ist vorbereitet


Morgen gehts auf nach Kassel zum Koffermarkt! Ich freu mich, ganz viele alte und neue Gesichter zu sehen und auf Alex und Dolores, die fleißigen Organisatorinnen.
Bei mir ist jetzt alles gepackt und ich werde jetzt gleich ins Bett fallen nach diesem stürmischen Nikolaustag, der wilde Pferde in unsere Wohnung geweht hat, die sofort den Adventskranz besetzt haben!



4.12.13

Frau Wien und die Eni-Engel


Gestern ist er endlich angekommen der Adventskalender für Eni! Ich war spät dran und die Post zu lahm, deswegen sind sie mit Verspätung im gemütlichen Morgensternnest gelandet, aber nun haben sie es sich bereits gemütlich gemacht und jeder einzelne freut sich auf seinen besonderen Tag.
Mit Hilfe von ganz vielen lieben Bloglesern hab ich den Adventskalender für Eni gebastelt, denn sie hatte ja neulich Geburtstag und auf ihren Blog tobte eine wilde bunte Party! Der Kalender ist mein Geschenk an sie und ich möchte allen, die mir dabei geholfen haben nochmal ein riesengroßes Dankeschön aussprechen, ihr seid echt großartig, so bunte Päckchen, so liebe Worte und sogar Geschenke für mich und für das Trollkind, ich war ganz sprachlos und gerührt.

So meine liebe Eni, wir wünschen Dir eine wunderbare Adventszeit und sind alle gespannt wie Flitzebögen, was sich in den Geschenkebäuchen verbirgt und was Du dazu sagen wirst.

Wer neugierig ist, wie die Engelchen bei Eni wohnen, der sollte schnell mal bei ihr vorbeischauen, denn sie sind in einen tollen alten Koffer eingezogen, sehr gemütlich haben sie es da!
Guckt mal!




2.12.13

Frau Wien backt Brot



























Die neueste Lieblingsbeschäftigung von mir und dem Trollkind ist eindeutig backen! Ich rühre und die kleinen Hände kippen hochkonzentriert alle Zutaten in die Schüssel. Eine wunderbare Zusammenarbeit. Meine reizende Assistentin sitzt dabei in der Mitte auf dem Küchentisch und hat sehr viel Spaß! Heute haben wir zusammen Brot gebacken, ein ganz besonderes: Berliner Brot! Nach dem Rezept von meiner Mama. Berliner Brot fällt nicht wirklich unter Brot, sondern eher unter lebkuchenartiger äußerst leckerer Keks! Um nicht zu sagen mein Lieblingsweihnachtskeks!
Falls ihr das auch mal probieren wollt, verrate ich euch hier das Rezept:

Den Backofen auf 180° C vorheizen.

300 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
und
125 g weiche Butter
in einer Schüssel mit dem Mixer schaumig rühren.

3 Eier
dazu geben und weiterrühren

500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 EL Kakao
1 TL gemahlene Nelken
2 TL Zimt
vermischen und zu dem Rest in der Schüssel geben und verrühren.

200 g Nusskerne (teils gemahlen, teils gehackt)
dazu geben und verrühren.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, gleichmäßig verteilen und glatt streichen.

ca. 30 min. backen

Das Blech aus dem Ofen nehmen, den Teigboden in kleine Stücke schneiden ( ca. 4 x 4 cm) aber noch auf dem Blech lassen und ca. 100 g Puderzucker mit etwas Wasser verrühren und auf dem noch heißen Berliner Brot verteilen.

Abkühlen lassen und später genießen ...

Viel Spaß beim Nachbacken ihr Lieben!












25.11.13

Frau Wien trifft Emil und viele Blogschwestern


oben: Schaufenster von Évas Lädchen

Gestern hatte ich die Ehre beim Bloggertreffen in Hannover dabei zu sein. Ich fand es sehr sehr fein, soviele neue liebe Leute, soviele neue Themen und Begriffe und soviel tolles Essen! Hach und das Ganze bei der wundervollen Éva von »Emil und die großen Schwestern« zuhause. Allein das war schon ein Erlebnis. Mit staunenden Augen und offenem Mund habe ich die Wohnung betreten und und auch nach Stunden wieder verlassen. In jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken, so liebevolle Kleinigkeiten und wundersame schräge Dinge. Und dazwischen viel Gewusel, Emil, Freunde und eine Horde Bloggerinnen. Ach herrlich!
Danke Éva und danke an alle »Blogschwestern«, ich fand's wunderbar euch getroffen zu haben und hoffe beim nächsten Mal wieder dabei zu sein!!!




21.11.13

Frau Wien und die Schwestern


























Heute hab ich Jorla und Eila getroffen. Sie kommen aus Skandinavien, ganz aus dem Norden. Plötzlich standen sie da, auf zwei alten Buchdeckeln, denn sie mögen Wälder so gerne und auf den Deckeln waren ganz düstere Wälder abgedruckt. Gerade richtig für diese beiden melancholischen Damen, die vielleicht etwas zu kalt angezogen sind mit ihren Goldkleidchen, um einen Waldspaziergang zu wagen, selbst in unseren Breiten ...

Wer sie sich nochmal genauer anschauen mag, der folge diesem verschlungenen Pfad




20.11.13

Frau Wien stimmt sich ein ...


























Vorgestern lag sie im Briefkasten, die Weihnachtsausgabe der Zeitschrift »Leben und Erziehen«, für die ich mir ab und zu eine Kinderseite ausdenken darf. Es gibt immer ein Bild, auf dem etwas passiert mit einer passenden Geschichte dazu und 2 bis 3 Rätsel für kleine Menschen. In der Dezemberausgabe ist natürlich Weihnachten das Thema und so langsam kann ich mich auch an den Gedanken gewöhnen, dass schon wieder ein ganzes Jahr rum ist und die Adventszeit nun wirklich bald beginnt ...

























Und, habt ihr die Rätsel gelöst ? ;-)

15.11.13

Frau Wien verkündet:

Es sind neue Schutzengel in den Shop eingezogen! Zehn an der Zahl, denn ein Engel kommt selten allein!


3.11.13

Frau Wiens Sonntagssachen

Was für Zeiten, ich komme leider nicht wirklich zum bloggen, auch wenn ich täglich daran denke, aber die ruhigen Momente fehlten in den letzten 2 Wochen leider einfach dafür. Auch heute geht alles nicht seinen ganz gewohnten Gang, aber so ähnlich. Ich mag gerade einfach nicht mehr jeden Sonntag genau 7 Fotos machen, sondern halte mir das jetzt offen, schließlich sind Zwänge irgendwie doof, auch wenn ich die Idee dahinter immer noch sehr charmant finde, aber sie passt gerade nicht mehr in mein Nicht-Konzept! Also gibt es heute mal nur 6 Fotos, vielleicht demnächst auch nur mal drei oder dreizehn oder nur eins, mal schauen …
Zumindest hatten wir heute einen schönen kalten aber sonnigen Mittagsschlaf-Spaziergang, das Trollkind und ich. So ein grandioser Herbsttag, der einem den Wind um die Ohren pustet!


























Die Schlafzeit wird literarisch genutzt …

























Und danach gucken wir seltsame kleeartige vertrocknete Blätter an, Artischocken und lustige rote Knödelpflanzen im Sonnenlicht, deren Namen ich mir merken wollte und doch wieder vergessen habe …



























Auf diesem Bild ist ein Trollkind versteckt, findet es jemand?

























Ach Herbst, ich mag Dich!

23.10.13

Frau Wien und die Kunstpost


























Vor gut 2 Wochen hab ich ziemlich viel gezeichnet, da ich jetzt zu den »Mailetti«-Künstlern gehöre. »Zu den bitte was???« fragt ihr euch jetzt bestimmt! »Mailetti« ist eine Seite, auf der man kleine Kunstwerke, also gemalte und gezeichnete Originale per Post verschicken kann, um jemandem eine Freude zu machen. Die Bilder werden in einem ausgeklügelten faltbaren Rahmen aus Feinstkarton versendet, so dass der glückliche Empfänger das Bild gleich aufhängen kann.
Wenn man auf die Mailetti-Seite kommt, sucht man sich das gewünschte Motiv aus, wählt eine Rahmenfarbe, kann noch einen kleinen Gruß hinterlassen und ab geht die feine Kunstpost. Ausgesucht wird nach Motiven, nicht nach Künstlern, den Namen des Zeichners erfährt man erst, wenn man das Bild gekauft hat. Aus dem Grund darf ich euch auch keine Bilder zeigen, aber vielleicht entdeckt ihr ja welche von mir in der großen Auswahl.

www.mailetti.de





21.10.13

Frau Wien und die fliegenden Beschützerinnen


























Gestern sind sie schon mal in den 7 Sachen herumgeflattert und heute möchte ich sie noch mal kurz vorstellen: Mein kleines bunt zusammengewürfeltes Schutzengel-Grüppchen. Jeder wohnt auf einer dicken ca. 5 × 7 cm großen Pappe und ist ein kleines Unikat.
Gewachsen sind sie aus der Wien'schen Papiersammelwunderkiste und nun suchen sie alle ein neues Zuhause, in dem sie aufpassen können, dass möglichst nichts passiert.

Vielleicht besucht ihr sie ja mal im Lädchen, da kann man jeden einzelnen bestaunen.

20.10.13

Frau Wiens 7 Sachen im Oktober #3


Eine Premiere am heutigen Sonntag! Wir waren das erste Mal so richtig im Theater mit dem Trollkind, ein Stück ab 1 Jahr, total spannend und so ein lustiges kleines wuseliges Publikum ...

Die 7 Sachen sind eine Idee von Frau Liebe

#1: Den Vogel warm eingepackt.

























#2: Viele Füße gemalt! (Für was? Für diese freundlichen neuen Shopbewohner)

























#3: Karten vorgezeigt für dieses wundervolle Stück.

























#4: Das faszinierte Trollkind im Arm gehabt und am Ende geklatscht und getanzt.

























#5: Ein Raubtierchen mit Weintrauben gefüttert.

























#6: Bevor die große Spielplatz-Kuchenschlacht begann, man soll ja nie mit leerem Magen Kuchen essen ...

























#7: Ein Buch aus der Bücherkiste vor unserem Haus gefischt.

6.10.13

Frau Wiens 7 Sachen im Oktober #1


Nun sind alle wieder da und das ist auch gut so. Zeit für einen Familiensonntag mit Herbstspaziergang. Schön war es trotz Grauingrau-Wetterchen, auch wenn das Trollkind munter versucht hat alle Grenzen auszutesten. An einem Sonntag lässt sich die Ruhe leichter bewahren ...

Die 7 Sachen sind eine Idee von Frau Liebe

#1: Im Gegensatz zu letzter Woche in Gesellschaft gesonntagsrätselt.

























#2: Aufgepasst, dass nix anbrennt.

























#3: Über meinen verkleinerten alten Pullover in neuem kleineren Schnitt gestreichelt.

























#4: Aufgewärmt in einem wundervollen Café, welchem ich schon solange einen Besuch abstatten wollte. Hach, schön ist es da!

























#5: Fiete geschlürft.

























#6: Kuchen geteilt.

























#7: Und zuhause weitergeschlemmt ...















30.9.13

Frau Wien im feinen Chaos

Es tut so gut den ganzen Tag ohne Zeitdruck etwas zu tun was man liebt, zu arbeiten, zu zeichnen. Für was verrate ich noch nicht und zeigen darf ich es auch nicht, das gehört zum Konzept. Wenn es soweit ist, erzähl ich euch mehr, bis dahin nehm ich euch mit auf eine Reise durch meinen chaotischen Schreibtisch.