31.5.13

Frau Wien und der Moment


































Nach einer Idee von Soulemama: eine Erinnerung, ein Bild, vielleicht nur wenige Worte.
 Um Luft zu holen und die Erinnerung zu bewahren, wenn die Woche zu Ende geht.

29.5.13

Frau Wien und der grüne Daumen

Normalerweise ist mein Daumen eher braun, Blumen und ich, dass funktioniert oft nicht, aber manchmal schon. Heute ist hier was gewachsen, pünktlich zum Mustermittwoch von der Frau Müllerin.




26.5.13

Frau Wiens 7 Sachen im Mai #4

Regnen tut es hier wie fast überall und ja, auch wir haben viel gemeckert heute, obwohl es doch jetzt so rückblickend sehr gemütlich war und wir uns sogar in die Fluten nach draußen getraut haben! Huiii!

Die 7 Sachen sind nach einer Idee von Frau Liebe.

#1: Einen Pferdekopf aus einer überschwemmten Kiste mitgenommen.




#2: Mit dem Trollkind dem Regenwetter getrotzt!

























#3: Gelesen ...

























#4: Sonntagslike Torte gegessen. Mokka und Himbeer-Waldmeister, beide vegan und von hier.

























#5: Mit dem Trolldrachenkind durch den Regen spaziert.

























#6: Eine inverse schwedische Flagge gebaut (fragt mich jetzt nicht warum, einfach so)

























#7: Das Tofu-Kartoffelcurry gerührt. Hier geht heute Abend die »vegane Woche« zuende. Ich wollte schon immer mal ausprobieren, ob ich das durchhalten würde, aber ich liebe Käse und Milch einfach zu sehr. Nächste Woche essen wir wieder normal vegetarisch, aber spannend war es schon und einiges werde ich sicher beibehalten und noch mehr vegane Rezepte ausprobieren ...
Gleich ist der Nachtisch fertig, ich bin gespannt und weiß noch nicht was es gibt!

Frau Wien ist kleinlich
























Meine zweite »drawing challenge« mit dem Thema von Patrice »proverb or saying«
My second »drawing challenge« with the topic of Patrice »proverb or saying«

Ich hab mich für »Klein aber Oho« entschieden, es kam mir plötzlich in den Sinn ...
I have choosen »Klein aber Oho« (in english something like »small but powerful«),  it suddenly came to my mind ...























Zwei Bilder sind entstanden, kleine Bilder, 10 x 10 cm
I made two pictures, little pictures, 10 x 10 cm


























Bei einem zweiten Versuch ist mir leider das Sprichwort davongelaufen oder geflogen?
Ich zeigs euch trotzdem, da ich es mag, es ist noch nicht fertig, aber irgendwie mag ich es besonders in der Unvollkommenheit und die Rückseite noch mehr als die Vorderseite.

In a second try, unfortunately, the saying has run or fly away. I show it to you anyway. It's not finished yet, but I like it, especially the imperfection and the back much more than the front.



24.5.13

Frau Wien und die Frühlingspoesie

Wie angekündigt ist das Frühlingsgedicht des guten Herrn Mörike nun komplett und hier flattert und duftet und horcht es gewaltig. Ich bin immer noch ganz beeindruckt von der Vielfalt der Karten und der Energie und Leidenschaft die jeder in seine Zeile gesteckt hat. Auch die Umschläge in denen die Karten ihre Reise hierher angetreten haben sind es schon wert gezeigt zu werden. 
Liebe Frühlingspost-Feen, habt 1000 Dank für eure kleinen Kunstwerke! Ich freue mich sehr und warte nun darauf, dass dieser graue Himmel sich ganz langsam wegschleicht ...





23.5.13

Frau Wien und die schöne Post

Diese Woche trudelt hier so einiges an schöner Post ein. Überraschend, bestellt und gewonnen. Hach schön! 

Die wundervollen Karten von hier (die ich bei Mano gesehen habe) sind endlich angekommen.











Auf Stefanies Blog hatte ich riesiges Glück und durfte mir 3 Postkarten von ihr aussuchen.
Die sind es geworden und ich freu mich wahnsinnig! 

Die letzte feine und sinnige Karte der Frühlingspost von der wunderbaren Madame Ulma ist in meinen Briefkasten geschlüpft und macht das Gedicht nun komplett! Mehr dazu morgen ...

Außerdem hab ich noch eine tolle Collage von einer lieben Akrobatin und grandiosen Wollhosenorganisatorin bekommen und eine Aufnahme von einem Tanztheaterstück, welches dieses wunderbare Buch auf die Bühne zaubert. Mein Lieblings-Choreograf, der leider nicht mehr in dieser Stadt weilt hat es gemacht und ich bin hin und weg und verzaubert! Alle von euch, die die Möglichkeit haben ins Ingolstadter Theater zu gehen, sollten es sich unbedingt dort anschauen, es lohnt sich!!!


























Danke an euch alle, ihr lieben Postverschicker! Das tut so gut bei dem Wetter!

19.5.13

Frau Wiens 7 Sachen im Mai #3

Die Vögel zwitschern, kein Wölkchen am Himmel, die Fussballfans singen vergnügt (um es mal nett auszudrücken, aber da "wir" ja nun in die 1. Bundesliga aufgestiegen sind sei ihnen das nochmal verziehen für dieses Wochenende ...) und ein eigentlich ruhig schöner Sonntag mit einer ganz aufregenden Unterbrechung liegt hinter uns. Aber der Reihe nach!

Die 7 Sachen sind nach einer Idee von Frau Liebe.

#1: Trollkind und Papa sind zum Schlafen und Zeichnen in den Botanischen Garten ausgewandert. Zeit für mich ganz allein und um das zu tun, was ich am liebsten mache ...

























#2: Nun kommt der aufregende Teil! Kaum waren wir aus dem Haus zu einer Radtour aufgebrochen, haben wir eine emsige Entenmama mit 8 furchtbar niedlichen Entenkindern getroffen, die schnurstracks auf die große Hauptverkehrsstraße zumarschierte. Was tun? Kurzerhand haben wir die Straße mal eben gesperrt und die Großfamilie trippelte munter auf die andere Seite.
Dort ging die Reise weiter, durch das Viertel, auf einen Hinterhof, wo wir und andere Menschen, die sich mittlerweile angesammelt hatten, die Familie vor einer hungrigen Katze verteidigen mussten, wobei eins der Küken vor Aufregung kurzzeitig verloren ging und dann aber doch von mir zu seiner Mama zurückgeleitet werden konnte. 
Nach dieser nervenaufreibenden Aktion marschierte die wieder vollständige und unversehrte Entenfamilie weiter zu einer großen Baustelle, wo sie eine längere Rast einlegte – die Kleinen waren wahrscheinlich fix und fertig – und wir sie deswegen nicht weiter begleiten konnten. Wir hoffen sehr, dass es Ihnen gut geht und sie allen Katzen und Straßen aus dem Weg gehen konnten, um ein schönes Fleckchen auf einem See oder Fluß zu finden!
Kein Tierschutz war erreichbar und die Feuerwehr nicht zuständig ... Hoffen wir das Beste!!!

























#3: Unsere Radtour wurde nach der Aufregung fortgesetzt und auf einem Spielplatz haben wir eine Kuchenpause eingelegt.

























#4: Mit dem Trollkind Bauern und Pferde versetzt.

























#5: Eine abgebrochene Blüte in der Tasche verstaut.

























#6: Eine Schnecke aus kleinen überneugierigen und eifrigen Entdeckerhänden befreit und auf eine Mauer gesetzt.

























#7: Spargelcremesuppe aus den Schalen von gestern gekocht.




























18.5.13

Frau Wien und Fillip

Das allererste Mal bin ich bei der »drawing challenge« dabei. Das Thema hat die wunderbare Stefanie genannt, es war »Fillip«, ein Name, viele Bedeutungen viele Gedanken. Ich habe mich treiben lassen, im wahrsten Sinne des Wortes, denn Fillip bedeutet auch »Auftrieb«.

Gemalt und gezeichnet hab ich auf einer Holzplatte, ca. 25 x 25 cm groß. Ich mag die Struktur die noch durchschimmert.



























Habt ein schönes Pfingstwochenende und schaut unbedingt noch hier vorbei, um die anderen
Beiträge zu entdecken, ich bin auch schon sehr gespannt!

Für alle Braunschweiger: Heute wird die Ausstellung von Anne-Luise Groß in unserem kleinen Atelierladen eröffnet. Ab 16 Uhr gibt es Kunst, Kaffee und Kuchen in der Breiten Straße 18a in Braunschweig.
Am Freitag, den 14. Juni bin ich an der Reihe, also schonmal vormerken.



16.5.13

Frau Wien und die kleinen Frühlingsgöttinen


Hier und da hab ich vernommen, dass meine Frühlingspost angekommen ist. Sogar schon in Österreich und deshalb denke ich, dass ich sie nun auch zeigen kann ohne eine Überraschung für jemanden zu vermasseln.
Meine Gedichtzeile lautete: »Frühling, ja du bist's!« Ich hab mich gefreut über diese Zeile, denn ich zeichne so gerne Figuren und was liegt da näher als den lieben Frühling zu zeigen. Entstanden sind 9 kleine Frühlingsgöttinnen, gewachsen aus den Materialien, die sich gerade auf meinem Schreibtisch tummeln. Ich wollte eine Serie machen, die 9 Karten sollten zusammengehören, aber jede für sich 
einzigartig sein.

























Für den Hintergrund hab ich einen Moosgummistempel gemacht und meditativ drauf los gestempelt. Wenn man sie alle zusammenlegen würde, passen die Übergänge zu einem Ganzen zusammen. 

























Aus alter Tapete sind die Kleider geschneidert, die Gesichter gezeichnet auf ein gelochtes Papier, so kommen die Locheraugen zustande, die die ein oder andere Göttin auszeichnet. Der Haarschmuck ist aus getrockneten Tulpen- und Ranunkelblättern.


























Aus Teefiltern hab ich die Überkleider genäht und mit Blumensamen gefüllt. Wer mag kann sie auch einpflanzen!

























Der Text ist gedruckt, auf Tapete aufgezogen und ausgeschnitten, nur das überschwängliche »Ja« habe ich gestempelt, ebenso wie ein »F«, dass jede Göttin als echte Frühlingsgöttin zertifiziert! 

Nun warte ich gespannt auf die letzte Zeile, die von diesem zauberhaften Ort kommen wird und dann werde ich sie alle zusammenlegen und das Grau am Himmel ist hoffentlich erstmal verschwunden!

Weitere Kleinode der Frühlingspost könnt ihr hier bewundern, Wahnsinn was da alles entstanden ist!

15.5.13

Frau Wien und der Frischluftbeauftragte























Seit heut Morgen scheint hier mal wieder die Sonne, Zeit um durch die Welt zu flattern. Das meint jedenfalls mein Frischluftbeauftragter, welcher dafür sorgt, dass alle ihre Ration Sauerstoff kriegen und faulen Stubenhockern dafür auch mal einen kleinen Schubs zu geben pflegt.
Vielleicht kommt ja dieses kleine Exemplar des geflügelten Couch-Potato bei Frau Müllerin und ihrem Mustermittwoch vorbei und setzt sich auf eine der feinen Fliederblüten die dort so gut gedeihen... Wer weiß!
Wenn es bei euch also auch so schön ist: Raus, Eis und die Sonne genießen!

P.S.: Das Weiße ist kein Schnee, sondern wild umherwabernde Blütenblätter oder so! Nur so zur Erklärung ... Ist ja schließlich Sommer!

12.5.13

Frau Wiens 7 Sachen +5 im Mai #2

Heute gibts die 7 Sachen +5 um die 12 vollzumachen oder so ähnlich. Ein sehr ausgedehnter Sonntag sozusagen. Unserer begann mit Pfannkuchen, aber seht und lest selbst ihr Lieben!

Die 7 Sachen sind eine Idee von Frau Liebe und weitere 12er Reihen findet ihr bei Frau Kännchen.

#1: Wie gesagt, Pfannkuchen zum Frühstück ... herrlich!

#2: Puppen aufgeweckt

#3: Mit dem Trollkind die wuchernde Rotbuche angeguckt.

#4: Das Libellenrätsel in gedruckter Form angeschaut.

#5: Tiere eingepasst.

#6: Das Bett neu eingekleidet

#7: Auf Drängen meiner kleinen Modeberaterin überdimensionale Kirschohrringe für eine halbe Stunde getragen.

#8: Post fertig eingepackt, damit sie morgen ihren Weg antreten kann.

#9: Mitgebrachten Kuchen verspeist

#10: Den letzten Schluck Tee in der Sonne bewundert.

#11: Fremde Katzen gestreichelt

#12: Pizzasoße angerührt.